Wettermantel am Blockhaus in Kematen Niederösterreich. Lärchenschindel 35 cm lang 2-lagig mit 15 cm Reihenabstand, gleich wie die Höhe des Blockes verlegt. Sinnvoll wird der Wettermantel mit Holzschindeln, wenn die Blockhausdielen etwa mittig im Holz den Kern beinhalten, oder an alten Blockhäusern. Trockenrisse gehen mitunter von außen durch hinein in den Innenbereich und sind unangenehm offenporig bei Sturm und Regen. Als Zwischenlage zwischen Block und direkt darauf montierten Schindeln ist ein diffusionsoffenes Baupapier als „Windbremse“ zu empfehlen. Fallweise bewehrt sich eine zweite Zwischenlage in Form einer 10 mm dicken bituminierten Weichfaserplatte. Es verbessert sich der Schallschutz und die Wärmedämmung. Selbstmontage mit unserer Anleitung.

 

Holzfassade, Schindelfassade, Lärchenschindeln

 

 



PROJEKTE / REFERENZEN

Go to top